Homöopathiestadt Köthen (Anhalt)

 

www.koethen-anhalt.de

Europäische Bibliothek für Homöopathie (EBH)

 

EBH_Lesesaal

 

Zur aktuellen Website

Fon: 0049-(0)3496-512893

 

ÖFFNUNGSZEITEN:

 

Montag  14.00 – 18.00
Dienstag11.00 – 14.00
Mittwoch14.00 – 18.00
Donnerstag11.00 – 14.00

Jeden 1. Samstag

im Monat


10.00 – 12.00

 

HINWEIS: Die EBH in Köthen ist voraussichtlich bis einschließlich Samstag, den 2. September 2017, geschlossen.

 


 

Login Formular

Login

Login
.

Homöopathiestadt Köthen (Anhalt)

Köthen (Anhalt) ist weltweit die erste Stadt, die die Förderung der Homöopathie als Ziel in ihrem Stadtentwicklungskonzept festgeschrieben hat. Damit ermöglicht Köthen ideale Rahmenbedingungen für eine Vielfalt von Aktivitäten und Projekten.

 

In Köthen ist Homöopathie-Geschichte geschrieben worden, noch heute zeugen Baudenkmäler von der großen Zeit der Homöopathie im Coethen des 19. Jahrhunderts: Das Wohnhaus Hahnemanns und die Lutze-Klinik, die damals zu den bedeutendsten homöopathischen Krankenhäusern zählte. Im Köthener Schloss ist im Apothekengewölbe eine ständige Ausstellung zur Homöopathiegeschichte zu besichtigen.

 

Vor diesem Hintergrund nahm Köthen (Anhalt) in den Jahren 2003 bis 2010 als eine von insgesamt 19 Städten an der Internationalen Bauausstellung Stadtumbau Sachsen-Anhalt 2010 (IBA 2010) teil. Die Stadt präsentierte sich in diesem intensiven und tiefgreifenden Prozess mit dem Thema "Homöopathie als Entwicklungskraft", das an die Tradition Samuel Hahnemanns in der Stadt anknüpft.

 

Verbunden mit diesem Konzept war das Ziel, die Stadt Köthen als Tagungs- und Forschungsschwerpunkt für die deutsche und internationale Homöopathie zu etablieren und Gesundheit als Wirtschaftsfaktor der Zukunft zu nutzen.


"Die Etablierung Köthens als Zentrum der Homöopathie und gesundheitlichen Vorsorge gewinnt immer mehr an Bedeutung. ... Den Grundstein dafür, dass Köthen in der Welt mit der Homöopathie verbunden ist, legte Dr. Samuel Hahnemann, mit seinem Umzug von Leipzig nach Köthen (Anhalt). Die erstmalige Erlaubnis eines deutschen Landesherren zur Herstellung und Verabreichung seiner homöopathischen Mittel, sowie der Schutz des Herzogs vor Anfeindungen der Schulmediziner erlaubten Hahnemann hier weitgehend uneingeschränktes Forschen, Publizieren und Praktizieren.

 

Links

Homöopathiestadt Köthen (Anhalt)

 

 

Jubiläumsjahr Köthen900

 

Homöopathie-Kongress im Festjahr 2015: "900 Jahre Köthen"

 

Veranstaltungen im Festjahr "Köthen 900"

 

  

Köthen Kultur und Marketing GmbH

  

Auf den Pfaden der Homöopathie – virtueller Stadtrundgang

 

Homöopathiepfad

 

Dauerausstellung zur Homöopathiegeschichte

 

IBA 2010: Projekt Köthen (Anhalt)

 

Stadtplan mit Anfahrtsbeschreibung

 

 

 

 

  



  • PDF
  • Sie können diese Seite versenden/ empfehlen
  • Druckversion dieser Seite
.
.

xxnoxx_zaehler